Reset Password

Advanced Search
Your search results

Nordostsizilien hat viel für Sonnen-, Strand- und Meerliebhaber zu bieten…..um es kurz zu fassen, für diejenigen die gerne den Sommer lieben; hier dauert er von März – Oktober. Glauben Sie es gibt eine bessere Idee für einen Urlaub auf Sizilien?

Wenn Strand, Baden, gutes Essen und Wein genau das sind, nach was Sie im Urlaub suchen, ist Nordostsizilien eine sehr gute Wahl. Östlich von Cefalù ist die Küste sehr schön, das Tyrrhenische Meer ist ziemlich warm und das Wetter im Nordosten Siziliens ist mild und trocken. Einen “Sonne-und-Strand”-Urlaub kann man hier von März bis Anfang Oktober buchen.

Eine wunderschöne kleine Bucht mit Kieselsteinstrand, umgeben von steilen hervorspringenden Felsen finden Sie in Finale di Pollina, das nur wenige Kilometer von Cefalù entfernt liegt. Das smaragdgrüne Wasser lädt dort zu einem Bad im Meer geradezu ein und die Gegend ist zudem berühmt für ihr sommerliches Musikfestival, das besonders bei jungen Reisenden und frisch verheirateten Paaren sehr beliebt ist. Schöne Strände findet man auch in der Nähe der Stadt Santo Stefano di Camastra, wo Sie besonders originelle Souvenirs erstehen können – die Qualität der örtlichen Töpferwaren ist herausragend und Sie werden vor Ort eine Vielzahl hübscher kleiner Läden finden, wo man die handbemalten Accessoires erwerben kann.

Capo d’Orlando liegt auf einem malerischen Kap mit schönem Kieselsteinstrand und ist das berühmteste und exklusivste Strandbad der Nordostküste. Sowohl der westliche als auch der östliche Strand sind wirklich herrlich, das tiefblaue Meereswasser ist warm und das pittoreske Stadtzentrum sprüht vor Leben und ist voller guter Restaurants, wo man frische Meeresfrüchte und andere lokale Köstlichkeiten genießen kann. Die Sonnenuntergänge in Capo d’Orlando sind besonders zauberhaft. Im Meer spiegelt sich die Abenddämmerung vor den Umrissen der Äolischen Inseln, die sich faszinierend gegen den Horizont abheben.

Schöne Strände finden Sie entlang der gesamten Küstenlinie zwischen Capo d’Orlando und Milazzo: Brolo und Gioiosa Marea sind die bekanntesten Touristenziele der Gegend, ganz besonders zu erwähnen ist aber auch die wunderschöne Lagune von Tindari. Tindari ist ein Ortsteil der Gemeinde Patti und ist mit ihrer kleinen Sandbank inmitten eines Naturreservats eine ganz besondere Küstenattraktion. Die Schönheit des Orts zieht viele Touristen an den nahen Marinello-Strand mit seinem glasklaren Wasser. Tindari war einst eine wichtige griechische Stadt, deren Überreste noch immer gut erhalten sind. Der Ort ist aber auch für sein Heiligtum berühmt, das sich auf einem Hügel mit Blick über das gesamte Vorgebirge befindet. Darin steht die berühmte Statue der aus Zedernholz geschnitzten Schwarzen Madonna (Madonna Nera).

In rund 25 Kilometer Entfernung von Tindari liegt das schöne Milazzo auf einer schmalen Landzunge zwischen dem fantastischen Golf von Patti im Westen und dem Golf von Milazzo im Osten. Die Stadt ist berühmt für ihr schönes historisches Zentrum und ist ein Knotenpunkt für den Tourismus auf die Äolischen Inseln, die deutlich sichtbar vor der Stadt im Meer liegen, und in den Nebrodi-Naturpark im Landesinneren. Wie viele Städte in der Gegend war Milazzo zur Zeit der Punischen Kriege ein wichtiger Ort und war nachmals römische, arabische, normannische und spanische Kolonie. Heute sind die bedeutendsten Monumente die normannische Burg über der Stadt sowie die pittoreske mittelalterliche Zitadelle und der herrliche Dom der Stadt. Milazzo ist außerdem für sein pulsierendes Nachtleben bekannt und natürlich für seine Strände. Die Landzunge bietet schöne Buchten mit einem fantastischen Blick auf die Äolische Inselgruppe, während die “Spiaggia di Ponente” wegen ihrer herrlichen Lage und ihres kristallklaren Wassers einer der bekanntesten Strände der Gegend ist – um Fische oder den bunten Meeresboden zu sehen, brauchen Sie hier nicht einmal eine Taucherausrüstung!

Entdecken Sie unsere Ferienhäuser in der Nähe: