Reset Password

Advanced Search
Your search results

Thunfisch, Kapern, Malvasia, Feigen, Olivenöl, Zibibbo… die sizilianischen Inseln sind eine Fundgrube an typischen Produkten um entdeckt zu werden und Ihren Gaumen zu kitzeln.

Einige der köstlichsten und berühmtesten Erzeugnisse Siziliens kommen von den kleinen Inseln vor der Küste. Die Äolische Inselgruppe und Pantelleria (vor der Küste von Mazara del Vallo, inmitten des Canale di Sicilia, der Europa von Afrika trennt), allesamt Vulkaninseln, sind auch für ihre fruchtbaren Böden berühmt. Hier gedeihen köstliche Trauben, während die Ägadischen und Pelagischen Inseln für ihren Fischfang berühmt sind (insbesondere Thunfisch und Blaufisch).

Auf den fruchtbaren vulkanischen Böden der Äolischen Inseln werden die unterschiedlichsten landwirtschaftlichen Produkte angebaut und geerntet. Salina ist die fruchtbarste dieser Inseln und ist weltberühmt für ihre herrlichen Trauben, aus denen der köstliche Malvasia-Likörwein mit seiner goldenen Farbe und dem delikat süßen Geschmack hergestellt wird. Überall auf der Insel findet man zudem auch Kapern. Vulcano ist für seine köstlichen Trauben berühmt und auch Stromboli kann mit herrlichen Trauben aufwarten. Dort gibt es auch Feigenbäume und eine wachsende Fischerei. Feigen und Kapern findet man auf Filicudi, während auf Alicudi ein ganz besonders köstliches Olivenöl hergestellt und ebenfalls viel Fischerei betrieben wird. Die Hauptinsel Lipari wartet mit köstlichen Süßspeisen auf: “Nacatole” – ein süßer Teig gefüllt mit einer Mischung aus Mandeln, Zucker, Mandarinen, Zimt und anderen Gewürzen, sowie “Spacchitedda”, das typische Äolische Weihnachtsdessert aus Weizen, Zucker und “vino cotto” (gekochtem Wein), gewürzt mit Nelken, Zimt, Mandarinen- oder Orangenzesten.

Die seltene und eigentümliche Fangmethode, die “mattanza“, kann man auf Favignana noch heute bestaunen und der “tonno rosso” (roter Thunfisch) aus dem Meer rund um Favignana ist so köstlich, dass man ihn einfach probiert haben muss. Kosten Sie auch die lokale Pastaspezialität mit Thunfischeiern (“bottarga”), die einfach umwerfend schmeckt, und denken Sie daran, dass auf den Ägadischen Inseln einfach alle Fischgerichte köstlich sind: der Fisch ist absolut frisch und geschmackvoll und die Rezepte stammen aus den abwechslungsreichen und raffinierten Kochtraditionen Siziliens. Probieren Sie auch unbedingt ein Fischcouscous, eines der typischsten und köstlichsten Gerichte Westsiziliens. Pantelleria ist vulkanisch und deshalb genau wie die Äolischen Inseln sehr fruchtbar. Berühmt ist die Insel für ihre Orangen und Kapern und die herrlichen Süßweine Moscato und besonders den Passito di Pantelleria, der aus einer sehr seltenen und typischen Art sonnengetrockneter Trauben (zibibbo) hersgestellt wird.

Blaufisch ist das bedeutendste Erzeugnis von den Pelagischen Inseln (Lampedusa, Linosa und Lampione), den südlichsten Inseln Italiens. Wenn Sie zwischen November und Januar auf Sizilien Urlaub machen, besuchen Sie unbedingt die lokalen Märkte in Palermo, Trapani, Syrakus oder in anderen Städten und fragen Sie nach “Capone“, einem sehr typischen Fisch, der für gewöhnlich um diese Jahreszeit im Meer rund um die Pelagischen Inseln vorkommt. Probieren Sie ihn frittiert, Sie werden von seinem guten Geschmack gewiss nicht enttäuscht sein!

Entdecken Sie unsere Ferienhäuser in Sizilianische Inseln