Reset Password

Advanced Search
Your search results

Großgrundbesitz und Gebäude aus einer anderen Zeit. Wer auf der Suche ist nach einem alternativen Urlaubsziel auf Sizilien, muss nicht weiter als im Zentrum Siziliens suchen.
Mieten Sie jetzt eine Villa in Zentralsizilien und entdecken Sie eine komplett andere Insel.

Sizilien war immer eine wohlhabende und blühende Insel: seine sonnendurchfluteten Landschaften bringen Unmengen hochwertiger landwirtschaftlicher Erzeugnisse hervor. Zentralsizilien ist besonders reich an Getreide und war deshalb in der Antike die “Kornkammer Roms“. Tatsächlich nutzten die Römer die Produktivität der Insel extensiv und teilten das Land in riesige Landwirtschaftsgüter auf, die sogenannten “Latifundien“, die noch immer Landschaft und Kultur dieses Teils von Sizilien bestimmen.

Etwas mehr als 35 Kilometer südlich von Enna wurde im vierten Jahrhundert eine riesige Villa zur Kontrolle dieser Landgüter erbaut, ein beeindruckendes herrschaftliches Anwesen, das sich vermutlich im Besitz eines der nobelsten Mitglieder der römischen Herrschaftsschicht befand – eines Senators, womöglich sogar im Besitz eines Mitglieds der herrschenden Dynastie. Heute ist die Villa Del Casale wegen ihres historischen und künstlerischen Werts Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. In ihr kann man die weltweit größte und reichste Sammlung römischer Mosaiken bewundern.

Das riesige Anwesen war einst ein monumentaler einstöckiger Palast, der sich in vier Hauptbereiche aufteilte – einen majestätischen Eingang mit drei Torbögen, eine zentrale Einheit rund um einen Hof und Garten, eine riesige Trichora und im nordwestlichen Teil des Hofs einen Thermalbereich. Die meisten Räume der Villa sind mit Mosaiken versehen und man erkennt leicht die unterschiedlichen Stile in den vier Bereichen, die wohl auf unterschiedliche Künstler und Arbeiter zurückzuführen sind.

Den Zweck eines Raumes kann man oft aus dem Mosaik selbst erschließen: Der Fußboden des Eingangs stellt eine Szene dar, in der ein Mann von zwei jungen Personen flankiert auf die Ankunft eines Gastes zu warten scheint. Ein Besuch in der Villa ist eine beeindruckende Erfahrung – die Komplexität, Verschiedenartigkeit und hohe Kunstfertigkeit ihrer Mosaiken ist schlichtweg unvergleichlich. Die berühmtesten Mosaiken der Villa befinden sich im “Mädchenzimmer” und in einem erhöhten Korridor (wo herrliche Jagdszenen zu bewundern sind).

Die Villa liegt vor den Toren der Stadt Piazza Armerina, die eine der bedeutendsten “comuni lombardi” in Sizilien ist. Der örtliche Dialekt hat nichts mit der üblichen sizilianischen Volkssprache gemein, da er auf die von norditalienischen Einwanderern (vor allem aus Piemont und der Lombardei) gesprochene Sprache zurückgeht, die sich hier vor Jahrhunderten ansiedelten. Neben der herrlichen Villa, die tausende und abertausende von Besuchern anzieht, ist die Stadt auch für ihr Pferderennen berühmt, das alljährlich im August stattfindet.

Entdecken Sie unsere Ferienhäuser in der Nähe: